Lufttemperierung

Das Gesetz schreibt für die Schweinehaltung eine Abkühlmöglichkeit bei Temperaturen ab 25 Grad vor. Dagegen müssen im Winter die Stallungen zum Teil geheizt werden.

Eine sinnvolle Lösung zur Temperierung der Zuluft im Sommer wie auch im Winter bietet ein Erdwärmetauscher. Die ganzjährig ausgeglichenen Temperaturen des Erdreiches erwärmen die Zuluft im Winter und kühlen die Luft im Sommer. Gleichzeitig werden kurzfristige Temperaturschwankungen gepuffert. Ein Plus für das Stallklima, für Ihre Schweine und Ihre Betriebskosten.

Eine weitere interessante Variante zur Kühlung der Luft im Sommer bieten die Kühlwaben an. Sie nutzen die Energie, die Wasser bei der Verdunstung der Umgebungsluft entzieht.